KÜSplus GebrauchtwagenbewertungSeit dem 1. Januar 2002 gilt das neue Schuldrecht. Dadurch ergeben sich wichtige Änderungen für gewerbliche Verkäufer.

Die Gewährleistungsfrist wurde auf zwei Jahre erhöht. Vertraglich kann diese Frist zwischen Verkäufer und Käufer (Privatkunde) auf ein Jahr begrenzt werden. Nicht mehr zulässig ist die Festschreibung des Haftungsausschlusses in den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Neu ist auch die Beweislastumkehr. Demnach muss der Verkäufer in den ersten sechs Monaten nach der Übergabe des Fahrzeuges (Gefahrübergang) „beweisen“, dass ein festgestellter Mangel zum Zeitpunkt der Übergabe noch nicht vorhanden war.

Hier unterstützt der Gebrauchtwagencheck KÜS-Plus den Fahrzeughandel mit einem detaillierten Zustandsbericht, der die folgenden Baugruppen umfasst:

  • Karosserie
  • Innenraum
  • Antrieb
  • Räder/Reifen
  • Auspuffanlage
  • Bremsanlage

Wir erstellen neutral und unabhängig einen Zustandsbericht für das Fahrzeug, den Sie als Grundlage für den Kaufvertrag nutzen können.

Diese Seite auf facebook teilen